DURCHGEHEND GEÖFFNET

Mo, Mi, Fr 8.00 - 18.00 Uhr
Di, Do 8.00 - 19.00 Uhr, Sa 8.00 - 12.00 Uhr
Schlangen Apotheke
Hollandstr.15, 1020 Wien
Tel: 01/214 56 65; Fax: DW -42
TOP - AKTUELL

die neuesten Produkte,
Pflege- und Gesundheitstipps
aus Ihrer Apotheke
MEHR DAZU
ONLINE - BESTELLUNG

schnell und unkompliziert
einfach per E-Mail bestellen
MEHR DAZU
APO - NACHTDIENSTE

immer aktuell -
Nachtdienstkalender von allen
Apotheken in ganz Österreich
MEHR DAZU

SPAGYRIK

Spagyrische Essenzen



Spagyrik - das alte Heilverfahren, das schon Paracelsus im Mittelalter bekannt war.

Spagyrische Essenzen gehören zu den wirksamsten und verträglichsten Arzneimitteln. Sie werden aus Heilpflanzen - aus streng biologischem Anbau - in einem besonderen Verfahren hergestellt und sind ungiftig, unschädlich und von geringstem Alkoholgehalt.

Spagyrische Essenzen können sowohl bei akuten als auch chronischen Krankheiten eingesetzt werden und rufen keinerlei Nebenwirkungen hervor!

Viele Krankheitsbilder sowie Kopfschmerzen, Allergien, Spannungszustände, Prüfungsangst etc. lassen sich mit spagyrischen Essenzen sehr gut behandeln.




Wie werden spagyrische Essenzen angewendet?

Die spagyrischen Essenzen werden mit einem praktischen Mundspray eingenommen. Für chronische Leiden empfehlen wir 3x3 Sprühstöße täglich. In akuten Fällen kann für eine kurze Zeit auch stündlich je ein Sprühstoß eingenommen werden. Alle Essenzen und Mischungen eignen sich ebenfalls für die äußerliche Anwendung.

Wer kann spagyrische Essenzen anwenden?

Spagyrik ruft keinerlei Nebenwirkungen hervor und kann deshalb von allen Altersgruppen angewendet werden. Unsere spagyrischen Essenzen zeigen auch sehr gute Erfolge bei der Anwendung an Tieren!

Wir nehmen uns gerne Zeit, um ihre persönliche Mischung an spagyrischen Essenzen für Sie zusammenzustellen!
Wir möchten jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Information über- und die Anwendung von spagyrischen Essenzen keine ärztliche Beratung und Behandlung ersetzt.

Überzeugen Sie sich selbst - wir beraten Sie gerne !




Bei welchen Beschwerden kann Spagyrik eingesetzt werden?

Grundsätzlich können spagyrische Mischungen bei fast allen Beschwerden und Befindlichkeitsstörungen eingesetzt werden. Es lassen sich nahezu immer Essenzen finden, mit deren Hilfe ihre Beschwerden gelindert werden können! Die im folgenden angeführten Beispiele sowie die beschriebenen Beschwerden sollen nur einen kleinen Auszug darstellen und können in keinem Fall die persönliche Beratung ersetzen.

ANWENDUNGSBEISPIELE - SPAGYRISCHE ESSENZEN

A   B   D   E   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   R   S   T   Ü    V   W   Z

A  

Akne
- Krustige oder entzündliche Pusteln
- Mit nervlichem Hintergrund und/oder hormonell bedingt
- Akne auf der Stirn und/oder Kinn
Kapuzinerkresse, Keuschlamm etc. können die Beschwerden lindern

B  

zur Auswahl
Brochialkatarrh
- Allgemeine Atemwegsinfektion, Husten mit zähem, festsitzenden Schleim.
- Krampfhafter Husten , oft stark verschleimt
- Oft nachts, eventuell anfallsweise
Propolis, Haselwurz, Tollkirsche etc. können die Beschwerden lindern

D  
zur Auswahl
Durchfall
- Akut oder chronisch dünner Stuhl
- Blähungen, Krämpfe und Übelkeit
- Häufige Ursachen sind Bakterien, Viren und Pilze
- Oft spielen auch psychische Ursachen wie z.B. Lampenfieber eine Rolle
Propolis, Weisser Germer, Okoubaka etc. können die Beschwerden lindern

E  
zur Auswahl
Einschlafstörungen
- Oft bedingt durch Stress, allgemeine nervöse Störung mit Unruhe
- Störungen wie Hitze, Lärm etc.
- Schlafstörungen ausgelöst durch Erschöpfungszustände
Hopfen, Melisse, Passionsblume etc. können die Beschwerden lindern

G  
zur Auswahl
Gastritis
- Blähungen und Völlegefühl
- Saures Aufstoßen
- Übelkeit und Erbrechen, Magenbrennen
Okoubaka, Iris, Chinarinde etc. können die Beschwerden lindern.

H  
zur Auswahl
Hämorrhoiden
- Allgemeiner Venenstau, Entzündung
- Chronische Verdauungsschwäche, Verstopfung
- Afterjucken und/oder Brennen
Rosskastanie, Bärlapp etc. können die Beschwerden lindern.

Halsschmerzen
- Schmerzhafte Rachenentzündung und Schluckbeschwerde
- Mandel - und Kehlkopfentzündung
- Heiserkeit, allgemeines Krankheitsgefühl
Kapuzinerkresse, Arnika, Tollkirsche etc. können die Beschwerden lindern.

Hautausschlag
- Ausschläge trocken, nässend, juckend
- Bläschenbildung
Stiefmütterchen, Herzsame, Immergrün ... können die Beschwerden lindern.

I  
zur Auswahl
Ischiasbeschwerden
- Entzündung, eventuell bei Erkältung
- Ziehende Schmerzen bis zum Knie
- Plötzlicher heftiger Schmerz
Echter Sturmhut, Wanzenkraut, Iris etc, können die Beschwerden lindern.

Immunsystem aktivierend
- Allgemeine Abwehrschwäche und Infektanfälligkeit
- Neigung zu Schnupfen und Atemwegsinfekten
Geranium, Hollunder etc. können die Beschwerden lindern.

J  
zur Auswahl
Juckreiz
- Entzündliche Reizung bzw.allergische Reaktion
- Neurodermitis
- Juckreiz
Abhängig von den Beschwerden, von der Art des Juckreizes etc.können Propolis, Giftsumach und viele andere Essenzen die Beschwerden lindern.

K  
zur Auswahl
Kopfschmerzen
- Schmerzhaft Zustände im Bereich des Kopfes und des Nackens
- Brechreiz und Übelkeit
- Gestörtes Allgemeinempfinden
Tollkirsche, wilder Jasmin, Lavendel etc.können die Beschwerden lindern.

L  
zur Auswahl
Leber- und Gallebeschwerden
- Fettunverträglichkeit
- Übelkeit und Blähungen
- Kopfbeschwerden vor allem auf der rechten Seite
- Juckreiz und Hautausschlag
- Müdigkeit, Allergien und Verstopfung
Löwenzahn, Mariendistel, Artischocke etc. können die Beschwerden lindern.

M  
zur Auswahl
Magen-/Darm-/Verdauungsbeschwerden
- Diffuse Beschwerden im Magen-Darm-Trakt
- Magen- und/oder Darmkrämpfe
- Druck- und Völlegefühl
- Übelkeit
- Magenbrennen und Verdauungsprobleme
Kamille, Chinarinde, Brechnuss etc. können die Beschwerden lindern.

Menstruationsbeschwerden
- Krampflösend und schmerzlindern
- Entspannend bei psychischer und/oder physischer Belastung
- Prämenstruelles Syndrom
Keuschlamm, Wanzenkraut, Kuhschelle etc. können die Beschwerden lindern.

N  
zur Auswahl
Nervöse Unruhe
- Nervosität und Unruhe
- Schlafprobleme
- Neigung zu Stimmungsschwankungen
- Verschiedene Schmerzzustände in der Herzgegend und im Magen
Johanniskraut, Melisse, Rauschpfeffer etc. können die Beschwerden lindern.

Neurodermitis
- Entzündliche Reizung, stark juckend
- Juckreiz wird zu bestimmten Zeiten schlimmer bzw. verschlechtert sich in der Wärme
- Die Haut ist berührungsempfindlich und stark gerötet
Abhängig von der Art der Beschwerden können Propolis, Tollkirsche, Stephanskörner etc. gelindert werden.

Nieren- / Blasenbeschwerden
- Nierenfunktionsschwächen und Blasenbeschwerden
- Übersäuerung
- Rheumatische Beschwerden
- Schmerzhafter Harndrang
- Unwillkürliches Harnlassen
- Bettnässen
Goldrute, Sauerdorn, Schachtelhalm etc. können die Beschwerden lindern.

O  
zur Auswahl
Ohrensausen
Wir empfehlen eine genaue Analyse der Beschwerden.
Arnica, Ginkgo etc. können die Bescherden lindern.

P  
zur Auswahl
Prüfungsangst
- Angst und Spannungszustände
- Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen
- Erschöpfung und psychosomatische Reaktionen
Johanniskraut, Melisse, Wilder Jasmin etc. können die Beschwerden lindern.

R  
zur Auswahl
Resistenzsteigerung
- Ständig wiederkehrende Infekte
- Schnupfen
- Husten
- Erkältung
- Heuschnupfen
Roter Sonnenhut, Taiga, Kapuzinerkresse etc. können die Beschwerden lindern.

Rheuma
- Schmerzhafte Verspannungen der Rückenmuskulatur
- Bewegungsbeschwerden und Gelenkschmerzen
- Ischias
- Wetterfühligkeit
Giftsumach, Herzsamen, Alraune etc. können die Beschwerden lindern.

S  
zur Auswahl
Schlaflosikeit
- Bei allgemeiner Nervenschwäche
- Durch Stress und Überforderung
- Durch Niedergeschlagenheit
Hopfen, Kava-Kava Pfeffer, Johanniskraut etc. können die Beschwerden lindern.

T  
zur Auswahl
Tennisarm
Abhängig von der Art der Beschwerden können Propolis, Sturmhut etc. die Beschwerden lindern.

Ü  
zur Auswahl
Übersäuerung
- Müdigkeit und Konzentrationsmangel
- Verbesserung der Durchspülung der Harnwege bei Frühjahrskuren
- Haut und/oder Nierenbeschwerden
- Übergewicht mit unstillbarem Hunger
Löwenzahn, Granatapfel, Taigawurzel etc. können die Beschwerden lindern.

V  
zur Auswahl
Venenbeschwerden
- Allgemeine Venenstauung
- Hämorrhoiden
- Starke Schmerzen / Beschwerden in der Schwangerschaft
Rosskastanie, Kuhschelle, Arnika etc.können die Beschwerden lindern.

W  
zur Auswahl
Wechseljahrbeschwerden
- Nervöse Störungen und Stimmungsschwankungen
- Unruhezustände und Schlaflosigkeit
- Kreislaufbeschwerden und Schwindel
- Herzklopfen, Schwitzen und Wallungen
Traubensilberkerze, Hopfen, Granatapfel etc. können die Beschwerden lindern.

Z  
zur Auswahl
Zahnfleischentzündung
- Bei Infektionen und Abwehrschwäche
- Geschwollenes Zahnfleisch
- Aphten
Roter Sonnenhut, Zinnkraut, Brechnuss etc. können die Beschwerden lindern.



zur Auswahl
Unser guter Tipp:
Beispiele für typische Einsatzmöglichkeiten von Spagyrik Essenzen lesen Sie in unseren Gesundheits-Tipps.


nach oben